Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dominikanerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dominikanerin · Nominativ Plural: Dominikanerinnen
Aussprache [dominiˈkaːnəʀɪn]
Worttrennung Do-mi-ni-ka-ne-rin
Wortzerlegung Dominikaner2 -in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Dominikaner²
Beispiele:
»Ich habe zwei Identitäten, wie viele hier. Ich bin Dominikanerin und Amerikanerin. Das geht hier gut zusammen.« [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2018]
Doch 2003 wurde Pierre speziell wegen ihres Einsatzes für Kinder als erste Frau der Karibik mit einem Menschenrechtspreis von Amnesty International ausgezeichnet. »Und die stolz darüber berichtenden Zeitungen haben mich erstmals als ›Dominikanerin‹ bezeichnet«, sagt Sonia Pierre[…] [Der Standard, 08.12.2004]
Kurioserweise herrschte bei dieser Präsidentenwahl strikte Geschlechtertrennung. Die Frauen stimmten am Vormittag ab, die Männer erst am Nachmittag. Eine Dominikanerin erklärte nach der Stimmabgabe, dass dadurch alles viel ruhiger abgelaufen sei als früher. [Neue Zürcher Zeitung, 18.05.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Dominikanerin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dominikanerin‹.

Zitationshilfe
„Dominikanerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dominikanerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dominikaner
Dominicanerin
Dominicaner
Dominat
Dominanz
Dominikanerkloster
Dominikanermönch
Dominikanerorden
Dominion
Dominium