Donauland, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Donauland(e)s
WorttrennungDo-nau-land
WortzerlegungDonauLand

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie betonten die Notwendigkeit einer engeren Zusammenarbeit zwischen den Donauländern, einschließlich der allseitigen Nutzung der Donau.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]
Infolge der Weltkriege hat sich Amerika dort eingesetzt, wo die deutsche Mitarbeit nicht mehr möglich war, besonders in den Donauländern.
Decker, J. W.: Baptisten. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 28290
Geboten werden unter anderem Musik aus den Donauländern, Ausstellungen und Straßentheater.
Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24
Zitationshilfe
„Donauland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Donauland>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Donaudelta
Donau-Delta
Donau
Donator
Donatismus
Donaumonarchie
Donaumündung
Donauwelle
Donegal
Döner