Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Doppelkupplungsgetriebe, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Doppelkupplungsgetriebes · Nominativ Plural: Doppelkupplungsgetriebe
Worttrennung Dop-pel-kupp-lungs-ge-trie-be
Wortzerlegung doppel- Kupplung Getriebe

Typische Verbindungen zu ›Doppelkupplungsgetriebe‹ (berechnet)

automatisch optional sechsstufig serienmäßig siebenstufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doppelkupplungsgetriebe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Doppelkupplungsgetriebe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann soll es auch ein Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen geben. [Die Zeit, 20.06.2011, Nr. 25]
Das automatische Doppelkupplungsgetriebe könnte theoretisch ruckfrei hochschalten, aber wo bliebe da der Kick? [Die Zeit, 16.11.2009, Nr. 46]
Als Alternative soll gegen Aufpreis auch ein Doppelkupplungsgetriebe lieferbar sein. [Die Zeit, 08.04.2013, Nr. 15]
Mit diesem Doppelkupplungsgetriebe betritt eine ganz neue Art von automatisiertem Schaltgetriebe die Bühne. [Der Tagesspiegel, 10.08.2002]
Im Lauf des Jahres kommen noch je ein Benziner und ein Diesel mit Doppelkupplungsgetriebe dazu. [Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Doppelkupplungsgetriebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Doppelkupplungsgetriebe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelkuppel
Doppelkrone
Doppelkreuz
Doppelkorn
Doppelkopf
Doppelkurve
Doppelkümmel
Doppellauf
Doppellaut
Doppelleben