Doppelstaater

Worttrennung Dop-pel-staa-ter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der zwei Staatsangehörigkeiten besitzt

Verwendungsbeispiele für ›Doppelstaater‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das nach 1975 hier geborene Kind einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters sei normalerweise bereits ein "Doppelstaater".
Süddeutsche Zeitung, 16.10.1998
Wem fallen zum Beispiel Stichworte ein wie Abolition, Direktoriale Demokratie, Doppelstaater, Gemeinsames Indigenat, Indemnität oder Unitarismus?
Die Zeit, 10.12.1965, Nr. 50
Zitationshilfe
„Doppelstaater“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Doppelstaater>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelspurigkeit
doppelspurig
Doppelspüle
Doppelsprung
Doppelsprech
Doppelstaatler
Doppelstäbchen
Doppelstecker
Doppelstellung
Doppelstern