Doppelweltmeister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Doppelweltmeisters · Nominativ Plural: Doppelweltmeister
Worttrennung Dop-pel-welt-meis-ter
Wortzerlegung doppel-Weltmeister
Rechtschreibregeln § 45 (1)

Typische Verbindungen zu ›Doppelweltmeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doppelweltmeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Doppelweltmeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Doppelweltmeister hat damit beste Chancen, seinen vierten Sieg nacheinander einzufahren.
Die Zeit, 27.10.2012 (online)
Also übt der Doppelweltmeister jetzt mit seinen zwei Jahre alten Ski.
Die Welt, 03.12.2005
Doch dem neuen Doppelweltmeister ist nach dieser WM alles zuzutrauen.
Der Tagesspiegel, 28.02.2005
Doppelweltmeister Rudi Nierlich (25) stirbt im selben Jahr am Steuer seines Audi.
Bild, 28.08.2001
Der Potsdamer war gerade Doppelweltmeister auf der Bahn geworden und nur wenigen bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.2000
Zitationshilfe
„Doppelweltmeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Doppelweltmeister>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelweiche
Doppelweg
doppelwandig
Doppelwand
Doppelwährung
Doppelwendel
doppelwertig
Doppelwesen
Doppelwette
Doppelwiege