Doppelwirkung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDop-pel-wir-kung
Wortzerlegungdoppel-Wirkung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Argumente sind nicht falsch, sie haben aber eine bemerkenswerte Doppelwirkung.
Die Zeit, 19.05.1978, Nr. 21
Die Doppelwirkung von Inflation und Steuerprogression führt zu absurden und gefährlichen Ergebnissen.
Die Zeit, 03.05.1974, Nr. 19
Doch solange die Treiber- und Applikationssituation so undurchsichtig wie jetzt bleibt, sind Doppelwirkungen oder Ausfälle nicht auszuschließen.
C't, 1998, Nr. 16
Das gilt auch bei rechtsgestaltenden und feststellenden Verwaltungsakten sowie bei Verwaltungsakten mit Doppelwirkung (§ 80a).
o. A.: Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Doppelwirkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Doppelwirkung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelwiege
Doppelwette
Doppelwesen
Doppelwendel
Doppelweltmeister
Doppelzeile
Doppelzelle
Doppelzentner
Doppelziel
Doppelzimmer