Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Dorfakademie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDorf-aka-de-mie
WortzerlegungDorfAkademie
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR zentrale Bildungseinrichtung zur fachlichen Qualifizierung und zur allgemeinen Bildung der ländlichen Bevölkerung
Beispiele:
eine Dorfakademie gründen, ins Leben rufen
Vorlesungen in der Dorfakademie halten, besuchen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich unternahm sie Anstrengungen, die Arbeit der Dorfklubs und Dorfakademien (Kooperationsakademien) zu organisieren.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - V. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21401
Zitationshilfe
„Dorfakademie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfakademie>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorf
Dorant
Dorado
Dorade
dopsen
Dorfälteste
Dorfanger
Dorfanlage
Dorfarme
Dorfarmut