Dorfchronik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Dorf-chro-nik
Wortzerlegung Dorf Chronik

Verwendungsbeispiele für ›Dorfchronik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fragten, ob sie nicht etwas für Pretzien tun könnten, etwa die Dorfchronik überarbeiten. [Die Zeit, 03.03.2007, Nr. 10]
Die Dorfchronik weiß sogar von einer Kirche zu berichten, die von der Flut weggeschwemmt wurde. [Die Zeit, 17.07.2003, Nr. 30]
So ist es in der Dorfchronik verankert, und so erinnert sich auch Florian. [Der Tagesspiegel, 30.08.2003]
In der seit etwa 700 Jahren geführten Dorfchronik ist ein vergleichbares Naturereignis nicht verzeichnet. [Der Tagesspiegel, 21.02.2000]
Aber ich traue mich nicht zu ihm, warte, bis er beginnt, mir einzelne Geschichten aus dem Mosaik der Dorfchronik zu übersetzen. [Die Zeit, 22.11.1991, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Dorfchronik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfchronik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfcharakter
Dorfbäcker
Dorfbursche
Dorfbulle
Dorfbrunnen
Dorfclub
Dorfdepp
Dorfding
Dorfdisco
Dorfdisko