Dorfclub, der

Alternative SchreibungDorfklub
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dorfclubs · Nominativ Plural: Dorfclubs
WorttrennungDorf-club ● Dorf-klub
WortzerlegungDorfClub
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

Club, der von Dorfbewohnern organisiert wird oder dessen Angebot sich an Dorfbewohner richtetQuelle: DWDS, 2016
Beispiele:
Manchmal tanzte man im Dorfclub, das sei ganz nett gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2015]
Nach dem freitäglichen Abendkonzert im Dorfclub von Bedime greift der eigens angereiste Parteifunktionär aus der Bezirksstadt noch kurz zum Mikrofon. [Der Spiegel, 26.11.2007, Nr. 48]
Blut spenden können Sie heute von 15 bis 19.30 Uhr im Dorfclub Müggelheim[…] [Bild, 26.10.2000]
Der rührige Mittelschullehrer leitet den »Dorfclub« von Threna, der noch zu DDR-Zeiten Jahr für Jahr ein großes Kinder- und Volksfest mit Kasperletheater, Karussells und Sackhüpfen organisiert hat. [Die Zeit, 23.06.1995, Nr. 26]
und nachts im Dorfklub sprach / Tschaganak Bersijew zu den Rotarmisten [BrechtHirse39]Quelle: WDG, 1969
spezieller Sportverein, der in einem Dorf tätig ist
Beispiele:
Mit seiner robusten Zweikampfstärke und seinen filigranen Pässen hatte er in der letzten Saison als Sechser maßgeblichen Anteil am überraschenden Klassenerhalt des kleinen Dorfclubs im Neusser Süden. [Welt am Sonntag, 06.04.2014, Nr. 14]
[…] es war die perfekte Pokal-Geschichte: Ein Dorfclub gegen den Champions-League-Sieger. [Spiegel, 06.08.2013 (online)]
Die Geschichten um den FC Neuenberg, einen in die Bundesliga aufgestiegenen Dorfclub, waren mit Hingabe geschrieben. [die tageszeitung, 31.10.1997]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Typische Verbindungen
computergeneriert

einstig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorfklub‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 43 Tagen hat Hertha den Siegeszug des Dorfklubs gestoppt.
Die Zeit, 10.11.2008, Nr. 46
Bestellt wurden Eindruckplakate u.a. von Jugendclubs, Kulturhäusern, Dorfklubs und Betrieben.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 73
Als Schloss Gusow später Sitz der Dorfverwaltung, Jugend- und Dorfklub wurde, war es bereits zu spät.
Die Welt, 17.12.1999
Für rund 40 000 Euro hatten die Verantwortlichen dem finanziell klammen Dorfklub SV Oberelchingen die Lizenz abgekauft.
Die Welt, 27.12.2003
Eva-Maria Hagen (Oma von Cosma Shiva) liest im Dorfklub Müggelheim aus ihrem Buch.
Bild, 18.12.1999
Zitationshilfe
„Dorfclub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfclub>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfklatsch
Dorfkirmes
Dorfkirche
Dorfkind
Dorfkern
Dorfkneipe
Dorfköter
Dorfkrug
Dorfleben
Dorflehrer