Dorfplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDorf-platz (computergeneriert)
WortzerlegungDorfPlatz
eWDG, 1967

Bedeutung

Platz in der Mitte des Dorfes
Beispiele:
alles hatte sich auf dem Dorfplatz versammelt
wir treffen uns auf dem Dorfplatz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baum Brunnen Café Kirche Linde Rand aufstellen füllen gepflastert global gruppieren sammeln staubig tanzen versammeln verwandeln winzig zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorfplatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch würde sich dann auch der Verkehr um den Dorfplatz entspannen.
Der Tagesspiegel, 19.03.2005
Es sieht aus wie ein großer Dorfplatz, um den sich 18 Häuser gruppieren.
Bild, 28.01.2000
Er stellte seinen Wagen auf dem Dorfplatz neben der Kirche ab.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 237
Die Kinder tummeln sich bis zu einem Alter von 5 bis 6 Jahren vollständig nackt auf dem Dorfplatz umher.
Rönninger, Hermann: Tigerjagd auf Java. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 11
Mo hatte auf dem Dorfplatz geparkt, gleich neben dem Denkmal für die Toten zweier vergangener Kriege.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 262
Zitationshilfe
„Dorfplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfplatz>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfpfarrer
Dorfpfaffe
Dorfpastor
Dorfordnung
Dorfmusikant
Dorfpolizist
Dorfpriester
Dorfrand
Dorfrichter
Dorfschänke