Dorfplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dorfplatzes · Nominativ Plural: Dorfplätze
Aussprache 
Worttrennung Dorf-platz
Wortzerlegung Dorf Platz
eWDG

Bedeutung

Platz in der Mitte des Dorfes
Beispiele:
alles hatte sich auf dem Dorfplatz versammelt
wir treffen uns auf dem Dorfplatz

Typische Verbindungen zu ›Dorfplatz‹ (berechnet)

Gestaltung Neugestaltung Umgestaltung Verkauf bramfelder gellenbecker gestaltet götzenhainer historisch leedener massenheimer mörfelder sogenannt vehrter zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorfplatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dorfplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er stellte seinen Wagen auf dem Dorfplatz neben der Kirche ab. [Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 237]
Die Kinder tummeln sich bis zu einem Alter von 5 bis 6 Jahren vollständig nackt auf dem Dorfplatz umher. [Rönninger, Hermann: Tigerjagd auf Java. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 11]
Ihre Fragen allerdings bleiben an diesem Tag mit ihnen auf dem Dorfplatz stehen. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 16]
Die Stars von Morgen lernen das Kicken zuerst auf dem Dorfplatz von heute. [Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22]
Dann der Dorfplatz, noch mal 10000 Euro, damit sei das Geld schon fast alle. [Die Zeit, 16.04.2007, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Dorfplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfplatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfpfarrer
Dorfpfaffe
Dorfpastor
Dorfordnung
Dorfmädchen
Dorfpolizist
Dorfpriester
Dorfrand
Dorfrichter
Dorfschenke