Dorfschmied, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDorf-schmied (computergeneriert)
WortzerlegungDorfSchmied

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Berufsbezeichnung für den "Dorfschmied" entwickelte sich dieser Name.
Bild, 22.02.2001
Er wendet sich deshalb an den Dorfschmied Bijou, der aber auch in Madeleine verliebt ist.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2002
In Gerswalde lebt Adolf-Heinrich von Arnim im denkmalgerecht restaurierten Haus des einstigen Dorfschmiedes.
Die Welt, 15.12.2003
Die Oberotterbacher mußten auf ihre Nummer sechs verzichten wegen eines vom Dorfschmied kurzfristig nicht zu beseitigenden Bruches des Kniegelenkscharniers seiner Beinprothese.
Die Zeit, 22.10.1982, Nr. 43
Wie gerne schaute ich dem Dorfschmied zu, wenn er an der Zange das Eisen ins Kohlenfeuer steckte und dabei den Blasebalg trat.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8165
Zitationshilfe
„Dorfschmied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfschmied>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfschenke
Dorfschänke
Dorfrichter
Dorfrand
Dorfpriester
Dorfschmiede
Dorfschneider
Dorfschöne
Dorfschönheit
Dorfschule