Dorfschule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDorf-schu-le
WortzerlegungDorfSchule
Wortbildung mit ›Dorfschule‹ als Erstglied: ↗Dorfschullehrer · ↗Dorfschulmeister
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
eine mehrklassige Dorfschule
die Dorfschule besuchen

Thesaurus

Synonymgruppe
Dorfschule · ↗Einklassenschule · ↗Landschule · ↗Zwergschule  ●  ↗Gesamtschule  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hof Klasse Klassenzimmer Lehrer Lehrerin Unterricht alt besuchen ehemalig einklassig klein unterrichten zweiklassig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dorfschule‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In China hat ein Mann mit einem Messer eine Dorfschule überfallen.
Die Zeit, 15.12.2012 (online)
Die Kinder gehen in die Dorfschule, in die orthodoxe Kirche.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1996
In der Dorfschule und in Stellung war sie als gescheit unangenehm aufgefallen.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 261
Aber wir durften, wenn wir wollten, mit den anderen Kindern in die Dorfschule gehen und dort zuhören.
Baader, Ottilie: Ein steiniger Weg, Lebenserinnerungen einer Sozialistin. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 28951
Schon auf der Dorfschule begann er zu zeichnen, zu malen und zu modellieren.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 170
Zitationshilfe
„Dorfschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfschule>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfschönheit
Dorfschöne
Dorfschneider
Dorfschmiede
Dorfschmied
Dorfschullehrer
Dorfschulmeister
Dorfschultheiß
Dorfschulze
Dorfsowjet