Dorfschulze, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDorf-schul-ze
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet Gemeindevorsteher, Bürgermeister des Dorfes

Thesaurus

Synonymgruppe
Bürgermeister · ↗Gemeindevorsteher · ↗Ortsvorsteher · ↗Stadtdirektor  ●  ↗Ammann  schweiz. · Dorfschulze  veraltet · ↗Ortssprecher  bair. · Stadtammann  schweiz. · ↗Stadtpräsident  schweiz. · ↗Rathauschef  ugs. · ↗Stadtchef  ugs. · Stapi  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die in ihren Ämtern überflüssig gewordenen Dorfschulzen bliesen zum Sturm.
Die Zeit, 16.05.1969, Nr. 20
Bei Dorfgründungen erhielt der L. als Entgelt für seine Tätigkeit in der Regel das Amt des Dorfschulzen.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 30410
Durch die Begabung mit der Kruggerechtigkeit kam dem Dorfschulzen neben seiner rechtlichen Stellung auch noch wirtschaftliche Bedeutung zu.
Harmjanz, Heinrich: Ostpreußische Bauern, Königsberg: Reichsnährstand Verl. Ges. 1939 [1938], S. 18
Einzug mit Marschmusik, dann rief der König den Dorfschulzen zum Rapport.
Der Tagesspiegel, 21.06.2004
Im Mittelalter wurden die Namen durch Berufsbezeichnungen wie Müller, Schmied oder Dorfschulze ergänzt.
Die Welt, 22.03.2001
Zitationshilfe
„Dorfschulze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dorfschulze>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dorfschultheiß
Dorfschulmeister
Dorfschullehrer
Dorfschule
Dorfschönheit
Dorfsowjet
Dorfstraße
Dorfszenerie
Dorfteich
Dorfteil