Douanier, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Douaniers · Nominativ Plural: Douaniers
Worttrennung Dou-anier · Doua-nier

Verwendungsbeispiele für ›Douanier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist kein »Sonntagsmaler«, auch wenn er bis 1885 Douanier ist; die Primitive seiner Urwaldlandschaften ist hohe Kunst.
Lehmann, A.: Malerei und Plastik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11044
Bestechung der Douaniers soll teuer sein, da sie am Gewinn der Behörde beteiligt sind u. da es eben jetzt große Skandale gesetzt haben soll.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1925. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1925], S. 232
Zitationshilfe
„Douanier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Douanier>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Douane
dotzen
dottrig
Dottoressa
Dottervorrat
doubeln
Doublage
Double
Double Bind
Doublebind