Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Downstream, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Downstreams · Nominativ Plural: Downstreams
Worttrennung Down-stream

Verwendungsbeispiele für ›Downstream‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie liegt bei dem in Deutschland verbreiteten DSL deutlich niedriger als der Downstream. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2004]
Denn das Gros der Unternehmen ist auch im Downstream, also der Weiterverarbeitung von Öl etwa im Raffineriegeschäft tätig. [Die Welt, 11.02.2003]
Unter Downstream versteht man die Weiterverarbeitung des Rohöls und den Vertrieb. [Die Zeit, 26.07.2012 (online)]
Theoretisch sind beim Downstream Datenraten von maximal acht Megabit pro Sekunde möglich. [Süddeutsche Zeitung, 11.04.2000]
Das Geschäftsfeld Raffinerie und Vertrieb (Downstream) trägt weniger als zehn Prozent zum operativen Ergebnis bei. [Die Welt, 23.12.2002]
Zitationshilfe
„Downstream“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Downstream>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Download
Downhill
Downcycling
Down-Syndrom
Dowlas
Downsyndrom
Doxa
Doxale
Doxing
Doxograf