Dozentenstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDo-zen-ten-stel-le
WortzerlegungDozentStelle

Typische Verbindungen zu ›Dozentenstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

streichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dozentenstelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dozentenstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht alle festen Dozentenstellen sind besetzt, obwohl die Gelder bereits bewilligt sind.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.1994
Mein Vater verdiente sehr wenig mit seiner Dozentenstelle, und als Christen gehörten sie im muslimischen Ägypten zu einer Minderheit.
Die Zeit, 02.10.2006, Nr. 40
Natürlich prangere ich lustlos lausige Bibliotheken und zusammengestrichene Dozentenstellen an.
Der Tagesspiegel, 22.12.1999
Mit der gleichen Summe könnten auch fast 60 zusätzliche Dozentenstellen an jeder der 224 Hochschulen in der Trägerschaft der Bundesländer eingerichtet werden.
Die Welt, 23.03.2005
Sie sind Berater der Wölffer-Bühnen in Berlin, Dresden und Hamburg, haben eine Dozentenstelle an der Musikhochschule und sind in der Hamburger Kulturpolitik aktiv.
Bild, 22.01.2001
Zitationshilfe
„Dozentenstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dozentenstelle>, abgerufen am 27.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dozent
Doz.
Doyen
Doxxing
Doxologie
Dozententätigkeit
Dozentin
Dozentur
dozieren
DP