Drüsensekret

GrammatikSubstantiv
WorttrennungDrü-sen-se-kret (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie besitzen einen starken Eigengeruch, besonders infolge der reichlichen Drüsensekrete.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 1013
Im Eileiter entsteht zunächst aus Drüsensekreten ein Netz aus Eiweißstoffen.
Die Zeit, 21.12.1973, Nr. 52
Es beruht meist auf einer chronischen Talgdrüsenentzündung oder einem Stau von Drüsensekret.
Der Tagesspiegel, 04.09.2002
Auch für den Feuersalamander selbst ist das Drüsensekret unschädlich, denn größere Tiere fressen nicht selten in Gefangenschaft kleinere Genossen auf, ohne Schaden zu erleiden.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 258
Ein Drüsensekret half angeblich gegen Erschlaffung der Manneskraft oder sonstige Beschwerden.
Bild, 26.03.2001
Zitationshilfe
„Drüsensekret“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drüsensekret>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drüsenschwellung
Drüsenkrankheit
drüsenkrank
Drüsenfunktion
Drüsenfieber
drüsig
dry
Dryade
dryadisch
Dryas