Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Drahtglocke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Drahtglocke · Nominativ Plural: Drahtglocken
Worttrennung Draht-glo-cke
Wortzerlegung Draht Glocke
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Drahtgeflecht bestehende Abdeckung, unter der Lebensmittel, vor Fliegen geschützt, aufbewahrt werden

Verwendungsbeispiele für ›Drahtglocke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geplant war ein Freigehege von rund 800 Quadratmetern unter einer Drahtglocke, damit die Tiere sicher leben und sich fortpflanzen können. [Die Welt, 28.08.2001]
Auf 800 Quadratmetern Fläche haben die Bodenbrüter unter einer Drahtglocke dann genügend Schutz vor den die Gelege plündernden Wildschweinen und Füchsen. [Die Welt, 29.08.2001]
Zitationshilfe
„Drahtglocke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drahtglocke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drahtglas
Drahtgitter
Drahtgewebe
Drahtgestell
Drahtgeflecht
Drahthaar
Drahthaarfox
Drahthaarterrier
Drahtheftung
Drahtklemme