Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Drahtkäfig, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drahtkäfigs · Nominativ Plural: Drahtkäfige
Aussprache  [ˈdʀaːtkɛːfɪç]
Worttrennung Draht-kä-fig
Wortzerlegung Draht Käfig

Verwendungsbeispiele für ›Drahtkäfig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die monologischen Eruptionen, dramaturgisch strukturiert, wären gut für ein »Hearing", theatralisch bringen sie nichts, erst recht, werden sie schauspielerisch hilflos in einem Drahtkäfig dahergequatscht. [Die Welt, 13.09.2002]
Andere Gefangene, die mit ihm eingeliefert wurden, sitzen dort immer noch in den Drahtkäfigen. [Die Zeit, 15.02.2010, Nr. 07]
Wie in einem nicht mehr zeitgemäßen Zoo reiht sich hier Drahtkäfig an Drahtkäfig. [Die Zeit, 26.05.1989, Nr. 22]
In der Stadt stapeln sich auf dem Markt enge Drahtkäfige. [Bild, 12.03.2001]
Wie in einem nicht mehr zeitgemäßen Zoo reiht sich hier Drahtkäfig an Drahtkäfig. [Die Zeit, 26.05.1989, Nr. 22]
Zitationshilfe
„Drahtkäfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drahtk%C3%A4fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drahtkorb
Drahtkommode
Drahtklemme
Drahtheftung
Drahthaarterrier
Drahtlehre
Drahtleitung
Drahtmatratze
Drahtnachricht
Drahtnagel