Drahtkäfig, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drahtkäfigs · Nominativ Plural: Drahtkäfige
WorttrennungDraht-kä-fig (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die monologischen Eruptionen, dramaturgisch strukturiert, wären gut für ein "Hearing", theatralisch bringen sie nichts, erst recht, werden sie schauspielerisch hilflos in einem Drahtkäfig dahergequatscht.
Die Welt, 13.09.2002
Nach wie vor hausen sie in nach allen Seiten einsehbaren Drahtkäfigen.
Der Tagesspiegel, 27.02.2005
Wie in einem nicht mehr zeitgemäßen Zoo reiht sich hier Drahtkäfig an Drahtkäfig.
Die Zeit, 26.05.1989, Nr. 22
Er sitzt nicht im Glashaus, sondern im Drahtkäfig seiner Lebensverhältnisse.
Lehmann, Arthur-Heinz: Mensch, sei positiv dagegen!, Dresden: Heyne 1939 [1939], S. 71
Zitationshilfe
„Drahtkäfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drahtkäfig>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drahtig
Drahtheftung
Drahthaarterrier
drahthaarig
Drahthaarfox
Drahtklemme
Drahtkommode
Drahtkorb
Drahtlehre
Drahtleitung