Drangsalierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Drang-sa-lie-rung
Wortzerlegung drangsalieren -ung

Typische Verbindungen zu ›Drangsalierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drangsalierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Drangsalierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die „Ware“ lieferte das System durch die Drangsalierung seiner Bürger. [Die Zeit, 20.03.1992, Nr. 13]
Die jüngst entdeckten Akten zeugen von einer durchaus planmäßigen Drangsalierung. [Die Welt, 30.06.2000]
Sie waren einfach nicht mehr bereit, die Drangsalierungen des diktatorischen Systems hinzunehmen. [Der Tagesspiegel, 05.11.2000]
Damals setzte ein unerträglicher Terror, eine physische und wirtschaftliche Drangsalierung der immerhin über eineinhalb Millionen zahlenden Deutschen in den vom Reich abgetretenen Gebieten ein. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Denn es gibt keine Kraft des Humanen, die sich gegen die Drangsalierungen durch die politische Wirklichkeit behaupten könnte. [Die Zeit, 25.04.2013, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Drangsalierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drangsalierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drangsal
Drangperiode
Drangabe
Drang
Dramödie
Drank
Dranktonne
Drap
Drapa
Drapee