Drangsalierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDrang-sa-lie-rung
Wortzerlegungdrangsalieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bevölkerung Demütigung Opposition Schikane Unterdrückung Verfolgung aussetzen jahrelang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drangsalierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die jüngst entdeckten Akten zeugen von einer durchaus planmäßigen Drangsalierung.
Die Welt, 30.06.2000
Die „Ware“ lieferte das System durch die Drangsalierung seiner Bürger.
Die Zeit, 20.03.1992, Nr. 13
Daher ist es gegenüber den Sektierern auch in der neuesten Zeit häufig zu Verfolgungen und Drangsalierungen gekommen.
Heine, Peter: Sekten. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6383
Diese unmenschlichen Drangsalierungen sind alles andere als ein Beweis für die Kulturhöhe, auf der angeblich das polnische Volk stehen soll.
o. A.: Gau-Appell des Gaues Ostpreußen der NSDAP im Schlosshof zu Königsberg, 25.06.1939
Dagegen trat der preußische Polizeiminister von Puttkamer bei der Verfolgung und Drangsalierung der Sozialdemokratie so brutal und gehässig auf, als nur irgend möglich.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 1341
Zitationshilfe
„Drangsalierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drangsalierung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drangsalieren
Drangsal
Drangperiode
Drängerei
drängen
drangvoll
dranhalten
dranhängen
dränieren
Drank