Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Draufgängertum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Draufgängertum(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Drauf-gän-ger-tum
Wortzerlegung Draufgänger -tum
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Kainzens persönliche Art und schauspielerisches Draufgängertum bedeuteten … eine Revolution [ WintersteinLeben1,263]

Thesaurus

Synonymgruppe
Draufgängertum · Rücksichtslosigkeit
Assoziationen
  • bedenkenlos · brachial · inhuman · ohne Hemmungen · rücksichtslos · skrupellos · über Leichen gehen(d)  ●  nicht zimperlich  ugs.
  • rangehen wie Blücher (an Katzbach) · rangehen wie Flocki ans Gehackte  ●  rangehen wie Hektor an die Buletten  berlinerisch

Typische Verbindungen zu ›Draufgängertum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Draufgängertum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Draufgängertum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit so etwas hatten wir bei Deinem Draufgängertum immer gerechnet. [Die Zeit, 08.07.2004, Nr. 29]
Ein paar Jahrzehnte später ist vom alten Draufgängertum nichts mehr geblieben. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.2000]
Seine sachliche Art wirkte stilbildend und nahm der Show den Ruch des tödlichen Draufgängertums. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2004]
Berlusconi scheint das Draufgängertum wie eine alte Haut abgelegt zu haben. [Die Zeit, 18.05.2008, Nr. 21]
Aber das Draufgängertum des ehrgeizigen Generaldirektors trug ihm den erhofften Erfolg nicht ein. [Die Zeit, 25.10.1968, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Draufgängertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Draufg%C3%A4ngertum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Draufgänger
Draufgeld
Draufgabe
Drastikum
Drastik
Draufsicht
Drawback
Drazäne
Dreadlocks
Dreadnought