Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dreckszeug, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Nebenform Dreckzeug
Worttrennung Drecks-zeug ● Dreck-zeug
Wortzerlegung Dreck Zeug
eWDG

Bedeutung

salopp minderwertige Ware

Verwendungsbeispiele für ›Dreckszeug‹, ›Dreckzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß die deutsche Vereinigung half, den Dom vom nationalen Dreckszeug zu säubern, zeigen Vorschläge zu seinem Abriß. [Süddeutsche Zeitung, 14.08.1998]
Für Comic‑Hasser, und das waren die meisten Erwachsenen, war Prinz Eisenherz Dreckszeug. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.1995]
Der Abgeordnete Klaus Kinkel (FDP) sprach von einer "schlimmen Sache" und forderte nicht weiter konkret dazu auf, das "Dreckszeug" irgendwie "in den Griff" zu kriegen. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2000]
Zitationshilfe
„Dreckszeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dreckszeug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreckswetter
Dreckstück
Drecksstück
Dreckspritzer
Dreckspfote
Drecktier
Dreckwetter
Dreckzeug
Dredsche
Dreh