Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Drehachse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Drehachse · Nominativ Plural: Drehachsen
Aussprache 
Worttrennung Dreh-ach-se
Wortzerlegung drehen Achse
eWDG

Bedeutung

Achse, um die sich ein Körper dreht

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Drehachse · Rotationsachse
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Drehachse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drehachse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Drehachse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist klein, rund und erstreckt sich um die Drehachse des Planeten. [Die Welt, 29.05.2004]
Der Mond sorgt nämlich dafür, dass die Drehachse der Erde stabil gehalten wird. [Der Tagesspiegel, 22.09.2002]
Sie wächst daher im quadratischen Verhältnis mit seinem Abstand von der Drehachse. [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 32]
Meist sind sie gepaart mit einem scharfen Düsenstrahl aus der Drehachse der Scheibe. [o. A.: Embryos und Monster. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Mit den Cursortasten läßt sich die Drehachse in verschiedene Richtungen drehen. [C’t, 1995, Nr. 6]
Zitationshilfe
„Drehachse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drehachse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreh- und Angelpunkt
Dreh
Dredsche
Dreckzeug
Dreckwetter
Dreharbeit
Drehautomat
Drehbank
Drehbankbett
Drehbeginn