Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Drehkondensator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drehkondensators · Nominativ Plural: Drehkondensatoren
Worttrennung Dreh-kon-den-sa-tor
Wortzerlegung drehen Kondensator
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Elektrotechnik Kondensator mit stetig veränderbarer Kapazität
z. B. in Radiogeräten

Thesaurus

Synonymgruppe
Drehkondensator · Korrektionskondensator · Regelkondensator  ●  Drehko  ugs.
Oberbegriffe
  • einstellbarer Kondensator · variabler Kondensator

Verwendungsbeispiele für ›Drehkondensator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Abstimmung geschieht anhand geeichter Skalen durch Drehkondensatoren (früher auch Variometer). [Gericke, Helmut u. Goslich, Siegfried: Rundfunk und Fernsehen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 36549]
Der Leser kann klassische Experimente bestaunen, in Erlenmeyerkolben und Drehkondensatoren und Oszillographen und was nicht allem schwelgen. [Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47]
Ort des Aufbaus nach dem Krieg war Hirschau in Bayern, das Kapital ein Rucksack mit Drehkondensatoren, den der Unternehmer über alle Wirren gerettet hatte. [Die Welt, 13.09.2000]
Die Suchfrequenz wird durch den Schwebungssummer geliefert, bei dem die Drehung eines Drehkondensators genügt, um alle reinen Töne zwischen ca. 50‑10000 Hz zu erzeugen. [Lottermoser, Werner: Akustische Meßmethoden. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 22577]
Zitationshilfe
„Drehkondensator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drehkondensator>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drehkolbenmotor
Drehknopf
Drehimpuls
Drehgriff
Drehgestell
Drehkopf
Drehkraft
Drehkran
Drehkrankheit
Drehkreuz