Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Drehwurm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drehwurm(e)s · Nominativ Plural: Drehwürmer
Aussprache 
Worttrennung Dreh-wurm
Wortzerlegung drehen Wurm1
eWDG

Bedeutung

Finne einer besonderen Art des Bandwurmes, die die Drehkrankheit erregt
salopp, übertragen
a)
umgangssprachlich, häufig scherzhaft den Drehwurm haben (= schwindlig sein)
b)
den Drehwurm haben (= verrückt sein)
Beispiel:
Du hast'n Drehwurm [ MarchwitzaJugend210]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) dreht sich alles · (jemandem) dreht sich alles im Kopf · (jemandem) dreht sich der Kopf  ●  (ein) Karussell im Kopf  ugs., variabel, fig. · Drehschwindel  fachspr. · Drehwurm  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Drehwurm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drehwurm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Drehwurm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie ein Drehwurm windet sich die "Mutter der Bergbahnen" in die Höhe. [Bild, 29.04.1998]
Am Ende hat man einen Drehwurm und vielleicht noch einen Blechschaden. [Die Zeit, 31.05.2012, Nr. 22]
Beim Drehwurm handelt es sich nämlich um die Larve des Hundebandwurms. [Die Zeit, 06.07.1984, Nr. 28]
Wenn ein Schaf einen „Drehwurm“ hat, taumelt und schwankt es orientierungslos umher und sondert sich dadurch meist von seiner Herde ab. [Die Zeit, 06.07.1984, Nr. 28]
Wenn die man keinen Drehwurm kriegen: 400 Sportler werden am 9. Mai einen Marathon laufen – auf Helgoland! [Bild, 10.02.1998]
Zitationshilfe
„Drehwurm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drehwurm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drehwuchs
Drehvorrichtung
Drehventil
Drehungsachse
Drehung
Drehzahl
Drehzahlbereich
Drehzahlmesser
Drei
Drei-G-Regel