Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dreierwette, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dreierwette · Nominativ Plural: Dreierwetten
Worttrennung Drei-er-wet-te
Wortzerlegung Dreier Wette
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Reiten Wettart, bei der die drei als Erste durchs Ziel gehenden Pferde in der richtigen Reihenfolge genannt werden müssen

Typische Verbindungen zu ›Dreierwette‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dreierwette‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dreierwette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es funktioniert hier nicht, es ist zu viel passiert, siehe die Dreierwette. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.2002]
Und dann ist der formbeständige Royal Nick stets für die Dreierwette gut. [Bild, 19.08.2000]
Die Dreierwette zahlte anständige 151 Mark für 10 Mark Einsatz. [Bild, 27.06.1998]
Der Toto zahlte 86:10 Mark, die Dreierwette sogar 6000. [Bild, 08.06.1998]
Gleich dreimal wurde für eine getroffene Dreierwette ein fünfstelliger Gewinn ausbezahlt. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.1995]
Zitationshilfe
„Dreierwette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dreierwette>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreiertakt
Dreiersprung
Dreierspitze
Dreierreihe
Dreierpack
Dreifachbelastung
Dreifachbindung
Dreifaltigkeit
Dreifaltigkeitssonntag
Dreifarbendruck