Dreifachbindung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dreifachbindung · Nominativ Plural: Dreifachbindungen
WorttrennungDrei-fach-bin-dung

Verwendungsbeispiele für ›Dreifachbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Normalerweise bildet Stickstoff ein Molekül aus zwei Atomen mit einer sehr starken chemischen Bindung, der Dreifachbindung.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2001
Neben der Doppelbindung ist bei den Alkinen auch eine Dreifachbindung möglich.
Menges, Georg: Werkstoffkunde, Berlin: de Gruyter 1970, S. 14
Er veröffentlichte einen Vorschlag für einen Reaktionsmechanismus über das „Dehydrobenzol“, ein um zwei Wasserstoffatome ärmeres Benzol mit einer sogenannten „Dreifachbindung“.
Die Zeit, 26.10.1979, Nr. 44
Es geht Einfach-, Doppelt- und Dreifachbindungen zu anderen Atomen ein und bildet ketten- und ringförmige, verzweigte und vernetzte Molekülstrukturen.
Die Welt, 06.10.2005
Zitationshilfe
„Dreifachbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dreifachbindung>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dreifach
Dreierwette
Dreiertakt
Dreiersprung
Dreierreihe
dreifädig
Dreifaltigkeit
Dreifaltigkeitssonntag
Dreifarbendruck
dreifarbig