Dreimeilenzone, die

Alternative Schreibung3-Meilen-Zone
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dreimeilenzone · Nominativ Plural: Dreimeilenzonen
WorttrennungDrei-mei-len-zo-ne ● 3-Mei-len-Zo-ne
WortzerlegungdreiMeileZone
Rechtschreibregeln§ 40 (3), § 44 (1)
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

drei Seemeilen breiter, noch zum Hoheitsgebiet des angrenzenden Staates gehörender, küstennaher Streifen des Meeres
Beispiele:
1998 erließ das Bundesverkehrsministerium eine »Verordnung zur Änderung seeverkehrsrechtlicher Vorschriften«, gültig für die deutsche Dreimeilenzone, den Küsten- und Uferbereich. [Welt am Sonntag, 25.08.2013, Nr. 34]
23 Länder, darunter Großbritannien und die Bundesrepublik, halten an der Dreimeilenzone fest. [Die Zeit, 24.07.2008]
Moderne Sklavenschiffe: US-amerikanische Firma plant Schiff außerhalb er Dreimeilenzone zu stationieren und mit Billigprogrammierern IT-Aufträge für Festlandsfirmen zu erledigen. [IT-weblog, 25.07.2006, aufgerufen am 15.09.2018]
Bestattungen dürfen nur außerhalb der Dreimeilenzone vorgenommen werden – und stets »über rauhem Grund«, wo keine Schleppnetzfischerei möglich ist. Aufgrund des Friedhofszwangs in Deutschland muß jedes Seebegräbnis bei der betreffenden Gemeinde beantragt werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.11.2000]
Als Angehörige des Bundesgrenzschutzes See (Seegrenzschutz) erhielten Wachbootbesatzungen auf See außerhalb der Dreimeilenzone zollfreie Waren, darunter zwanzig Zigaretten täglich. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.04.1993]
Zitationshilfe
„Dreimeilenzone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dreimeilenzone>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dreimastig
Dreimaster
Dreimännerwein
dreimalig
dreimal
Dreimeterbrett
dreiminütig
dreiminütlich
dreimonatig
dreimonatlich