Dreschmaschine, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dreschmaschine · Nominativ Plural: Dreschmaschinen
Aussprache 
Worttrennung Dresch-ma-schi-ne
Wortzerlegung dreschen Maschine
eWDG

Bedeutung

Maschine, mit der gedroschen wird

Thesaurus

Geschichte, Technik
Synonymgruppe
Dreschkasten · Dreschmaschine
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Dreschmaschine‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dreschmaschine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dreschmaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleich nach den Haupterntewochen nahm ich Arbeit bei der Dreschmaschine an. [Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870]
Zu Beginn verlangten die Besitzer der Dreschmaschinen horrende Preise für die Reishülsen, die sie zuvor überhaupt nicht verkaufen konnten. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 02]
Die Pflanzen verschwanden in der Dreschmaschine vorn an der Stirnseite. [Die Zeit, 13.08.1971, Nr. 33]
Mit der Drillmaschine zum Säen und mit der Dreschmaschine ist es nicht anders bestellt. [Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 193]
Stets ist er von tanzenden Elementargeistern oder von prophetisch ratternden Dreschmaschinen bevölkert. [Der Tagesspiegel, 17.01.2004]
Zitationshilfe
„Dreschmaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dreschmaschine>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreschgut
Dreschflegel
Drescherkrankheit
Drescher
Dresche
Dress
Dress-Code
Dressat
Dresscode
Dressenwerbung