Drillbohrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Drill-boh-rer (computergeneriert)
Wortzerlegung drillen1Bohrer
eWDG, 1967

Bedeutung

fachsprachlich Bohrer, der sich durch eine schraubenförmige Triebstange schnell dreht

Verwendungsbeispiele für ›Drillbohrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Letztendlich sucht er mit dem Drillbohrer, mit dem er Menschenfleisch aufbohrt, Tiefe unter der Oberfläche.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2002
Statt unter einen aufkreischenden Drillbohrer ist Karlos in ein Walzwerk geraten.
Die Zeit, 11.05.1990, Nr. 20
Bei den Operationswerkzeugen älterer Zeit, Drillbohrern und Stichsägen, wird einem ziemlich anders.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2000
Wir erkennen die Handwerkszeuge mit aller Deutlichkeit und sehen, daß Säge, Beil und sogar Drillbohrer bekannt waren.
Die Zeit, 26.05.1949, Nr. 21
Neben Pharmakotherapien wurden um 100 n. Chr. in Rom erstmals Bohrer (wohl Drillbohrer) eingesetzt.
Die Welt, 30.10.1999
Zitationshilfe
„Drillbohrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drillbohrer>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drill
driftig
driften
Drifteis
Drift
drillen
Drillich
Drillichanzug
Drillichhose
Drillichjacke