Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Drilling, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drillings · Nominativ Plural: Drillinge
Aussprache
WorttrennungDril-ling
eWDG, 1967

Bedeutung

ein mit zwei Geschwistern gleichzeitig Geborener
Beispiel:
jmd. ist ein Drilling
drei gleichzeitig Geborene
Grammatik: nur im Plural
Beispiel:
diese drei Mädchen sind (eineiige) Drillinge
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Drilling m. ‘mit zwei weiteren Geschwistern geborenes Kind’. In Anlehnung an ↗Zwilling (s. d.) im 16. Jh. aus älterem Dreiling (15. Jh.) gebildet (vgl. mhd. drīlinc ‘der dritte Teil von etw.’); auch ‘dreiläufiges Jagdgewehr’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Drilling · ↗Triole
Assoziationen
  • Dreiercombo · ↗Dreiergruppe · ↗Trio  ●  Trio infernal (ironisch, ursprünglich Filmtitel)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bord Ehrenpatenschaft Geburt Mutter Vierling Welt Zwilling eineiig geboren gebären gesund siamesisch süß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drilling‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim ersten Mal sei er sogar mit Drillingen schwanger gewesen, nach einer "lebensbedrohlichen Situation" habe er die Kinder aber verloren.
Die Zeit, 29.03.2008 (online)
Die Wissenschaft steht Kopf, aber die Kinder finden für die Drillinge eine kluge Lösung.
Der Tagesspiegel, 14.05.1999
Der Drilling sei ein Jagdgewehr, das er von seinem Vater geerbt habe.
Friedländer, Hugo: Räuberhauptmann Kneißl vor dem Schwurgericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 1062
Wenn ich eine Doppelflinte und eine Blockflinte und einen Drilling habe, da ist das genug.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 05.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
War er bloß noch gut genug als Patenonkel für Drillinge und als Abnehmer für die Beglaubigungsschreiben der Botschafter?
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 373
Zitationshilfe
„Drilling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drilling#1>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Drilling, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drillings · Nominativ Plural: Drillinge
Aussprache
WorttrennungDril-ling
Wortbildung mit ›Drilling‹ als Erstglied: ↗Drillingsgewehr · ↗Drillingslauf
eWDG, 1967

Bedeutung

Jagdgewehr mit drei Läufen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Drilling m. ‘mit zwei weiteren Geschwistern geborenes Kind’. In Anlehnung an ↗Zwilling (s. d.) im 16. Jh. aus älterem Dreiling (15. Jh.) gebildet (vgl. mhd. drīlinc ‘der dritte Teil von etw.’); auch ‘dreiläufiges Jagdgewehr’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Drilling · ↗Triole
Assoziationen
  • Dreiercombo · ↗Dreiergruppe · ↗Trio  ●  Trio infernal (ironisch, ursprünglich Filmtitel)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bord Ehrenpatenschaft Geburt Mutter Vierling Welt Zwilling eineiig geboren gebären gesund siamesisch süß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drilling‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim ersten Mal sei er sogar mit Drillingen schwanger gewesen, nach einer "lebensbedrohlichen Situation" habe er die Kinder aber verloren.
Die Zeit, 29.03.2008 (online)
Die Wissenschaft steht Kopf, aber die Kinder finden für die Drillinge eine kluge Lösung.
Der Tagesspiegel, 14.05.1999
Der Drilling sei ein Jagdgewehr, das er von seinem Vater geerbt habe.
Friedländer, Hugo: Räuberhauptmann Kneißl vor dem Schwurgericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 1062
Wenn ich eine Doppelflinte und eine Blockflinte und einen Drilling habe, da ist das genug.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 05.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
War er bloß noch gut genug als Patenonkel für Drillinge und als Abnehmer für die Beglaubigungsschreiben der Botschafter?
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 373
Zitationshilfe
„Drilling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drilling#2>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drillichzeug
Drillichjacke
Drillichhose
Drillichanzug
Drillich
Drillingsgewehr
Drillingslauf
Drillmaschine
Drillsaat
Drillverfahren