Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Dringlichkeitsantrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dringlichkeitsantrag(e)s · Nominativ Plural: Dringlichkeitsanträge
Worttrennung Dring-lich-keits-an-trag
Wortzerlegung Dringlichkeit Antrag

Typische Verbindungen zu ›Dringlichkeitsantrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dringlichkeitsantrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dringlichkeitsantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er machte sogar einen Dringlichkeitsantrag daraus, das bedeutet, über das Gesetz soll in den kommenden 45 bis 60 Tagen entschieden werden. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.1997]
Zudem wurden fast 1500 Anträge und mehr als 400 Dringlichkeitsanträge beraten. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.2001]
Um privat einen Telefonanschluß zu bekommen, war stets ein Dringlichkeitsantrag nötig. [Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen – D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3015]
Die neue Mehrheit hob den just im Mai 2001 bekräftigten Kompromiss per Dringlichkeitsantrag auf. [Die Zeit, 25.11.2002, Nr. 47]
Die „Alternative Liste“ forderte in einem Dringlichkeitsantrag die Vergabe der Mittel über den Arbeitskreis. [Die Zeit, 02.12.1983, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Dringlichkeitsantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dringlichkeitsantrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dringlichkeitsanfrage
Dringlichkeit
Drillverfahren
Drillsaat
Drillmaschine
Dringlichkeitsbescheinigung
Dringlichkeitsliste
Dringlichkeitssitzung
Drink
Drischel