Drittelparität, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Drit-tel-pa-ri-tät
Wortzerlegung  Drittel Parität

Typische Verbindungen zu ›Drittelparität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drittelparität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Drittelparität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ohnehin komplizierten Fragen der „Drittelparität“ werden also weiter kompliziert dadurch, daß die Drittel so schwer auszumachen sind.
Die Zeit, 18.04.1969, Nr. 16
Dabei können sie sich durchaus auf einen niedrigen Grad an Mitbestimmung wie die Drittelparität einigen.
Die Welt, 26.11.2004
Leitungsstellen sollten nur auf Zeit vergeben werden, im Akademischen Senat gab es eine modifizierte Drittelparität.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.2002
Die Grenze sei erreicht, wenn die sogenannte "Drittelparität" von Lehrstuhlinhabern, Mittelbau und Studenten überhaupt ernstlich diskutiert werde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Aus den dringend notwendigen Bildungsreformen wurde insbesondere an den Hochschulen ein Gerangel zwischen allen Beteiligten um Drittelparität und Staatseinfluss.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 72
Zitationshilfe
„Drittelparität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drittelparit%C3%A4t>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dritteln
Drittelmix
Drittel
Dritte-Welt-Land
Dritte-Welt-Laden
Drittenabschlagen
drittens
Dritter im Bunde
Drittgläubiger
Dritthersteller