Drittligist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Drittligisten · Nominativ Plural: Drittligisten
Worttrennung Dritt-li-gist
Wortzerlegung dritteLigist

Typische Verbindungen zu ›Drittligist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drittligist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Drittligist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und den Ball eroberte der hochkonzentrierte Drittligist an diesem Abend sehr häufig.
Die Zeit, 31.08.2012, Nr. 34
Doch für einen Drittligisten soll es auch bei ihm nicht reichen.
Der Tagesspiegel, 18.12.2000
Ich würde auch einen Drittligisten übernehmen, wenn er leistungsorientiert geführt wird.
Bild, 12.09.1997
Doch ist Nascimento mit einem monatlichen Gehalt von etwa 8000 Euro für den Drittligisten zu kostspielig.
Die Welt, 06.07.2004
Aber richtig Angst bräuchten die Bayern vor dem Drittligisten nicht zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.1997
Zitationshilfe
„Drittligist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drittligist>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drittletzt
Drittland
Drittklässler
drittklassig
Drittjob
Drittmittel
Drittmittelantrag
Drittmitteleinwerbung
Drittmittelfinanzierung
Drittmittelforschung