Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

Drohpotenzial, das

Alternative SchreibungDrohpotential
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Drohpotenzials · Nominativ Plural: Drohpotenziale · wird meist im Singular verwendet
WorttrennungDroh-po-ten-zi-al ● Droh-po-ten-ti-al
WortzerlegungdrohenPotenzial
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

Fähigkeit, mittels Drohungen Druck und Einfluss auszuüben, oder ein bestimmtes Verhalten zu erzwingenQuelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Seit es jedem freisteht, an die Hölle zu glauben oder auch nicht, seither hat die Schlüsselgewalt zum Himmelreich[…] viel von ihrem Drohpotenzial eingebüßt. [Die Zeit, 12.04.2012, Nr. 16]
Ein deutscher Außenminister kann sich um Entspannung bemühen, neue Gespräche anregen – mehr aber kann er nicht tun. Er hat kein Drohpotenzial, keine Sanktionsmöglichkeiten, er hat nichts, was die Konfliktparteien irgendwie unter Druck setzen könnte. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2001]
Die von der Allianz gehaltenen Anteile an Dresdner Bank, HypoVereinsbank und Münchener Rück reichten eben nicht aus, um auf deren Strategie entscheidenden Einfluss zu nehmen, klagte der Manager vor dem Aufsichtsrat, »da fehlt das Drohpotenzial«. [Der Spiegel, 18.09.2000, Nr. 38]
Schon unmittelbar nach den Krawallen rund um das kurdische Newroz-Fest hatte Öcalan [Vorsitzender der Terrororganisation PKK] die deutsche Öffentlichkeit mit Drohungen geschockt: auf deutsche Polizisten werde künftig geschossen, und […] deutsche Urlauber in der Türkei müßten mit Anschlägen rechnen. Das war schon ziemlich heftig, aber er hatte sein Drohpotential damit längst nicht durchdekliniert; es fehlten noch die Morddrohungen gegen den Kanzler und den Außenminister. [Berliner Zeitung, 03.04.1996]
Auf der Versammlung wird über Drohpotentiale klargemacht, wer bereit ist, seine Forderungen oder Anliegen notfalls auch mit Gewalt durchzusetzen. [existenzistmenschenrecht.wordpress.com, 24.07.2013] ungewöhnl. Pl.
Kollokation:
als Akkusativobjekt: Drohpotenzial aufbauen
Militär der Abschreckung, Einschüchterung eines (potenziellen) Gegners dienendes militärisches Potenzial Quelle: Duden GWDS, 1999
Beispiele:
Hyperschallwaffen sind […] noch beunruhigender als Mittelstreckenraketen, da mit ihnen nahezu jeder Punkt der Erde beschossen werden kann. […] Wer eine solche Waffe einsatzbereit habe[…] besitze ein starkes Drohpotenzial, aber der Preis sei »eine enorme Instabilität« und die Gefahr des Hochschaukelns »sehr hoch«. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2018]
Inzwischen erhöhte Nordkorea laut südkoreanischen Angaben sein Drohpotenzial gegen die USA und verlegte eine Rakete mit einer »erheblichen Reichweite« an seine Ostküste. [Neue Zürcher Zeitung, 04.04.2013]
Die Nato macht Druck auf die Serben, und sie verfügt dabei – zumindest was das militärische Arsenal angeht – über ein erhebliches Drohpotential. Für mögliche Luftschläge stehen mehr als 400 Flugzeuge rund um das Krisengebiet bereit. Dazu kommen die 6. US-Flotte und ein französischer Flugzeugträger im Mittelmeer. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.1999]
Die westliche Hinaufrüstung […] muß uns weniger wichtig sein als die östliche Herabrüstung, die Erhöhung des westlichen Drohpotentials in Europa weniger dringlich als die Verminderung des östlichen Drohpotentials. [Die Zeit, 21.01.1983, Nr. 04]
Es gibt keinen Grund für die Bundesrepublik mehr Geld für das Militär auszugeben. Sie muss ihre Drohpotenziale nicht vervielfachen. [Berliner Zeitung, 23.06.2000] ungewöhnl. Pl.
Kollokation:
als Akkusativobjekt: Drohpotenzial aufbauen

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufbauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drohpotenzial‹.

Zitationshilfe
„Drohpotenzial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drohpotenzial>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drohpotential
Dröhnung
dröhnig
Drohnenstaat
Drohnenschlacht
Drohrede
Drohung
Drohwort
Drolerie
drollig