Druckauftrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Druckauftrag(e)s · Nominativ Plural: Druckaufträge
Worttrennung Druck-auf-trag

Typische Verbindungen zu ›Druckauftrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Druckauftrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Druckauftrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur noch träge lässt sich mit anderen Anwendungen während eines laufenden Druckauftrags arbeiten.
Die Welt, 11.12.2000
Leider wirft der Drucker am Ende jedes Druckauftrages ein leeres Blatt aus.
C't, 1998, Nr. 26
Weil der Betrieb einen großen Druckauftrag verloren hat, muss Personal abgebaut werden.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.2003
Sie kamen in die Druckerei mit dem Druckauftrag vom Büro des Generalsekretärs.
o. A.: Einhundertunddritter Tag. Dienstag, 9. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17286
Nach Erledigung des Druckauftrags werden die Platten in der Druckerei archiviert.
Schaal, Richard u. Luther, Wilhelm Martin: Notendruck. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 33354
Zitationshilfe
„Druckauftrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckauftrag>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckauflage
Druckarbeit
Druckapparat
Druckanzug
Druckanstieg
Druckausgabe
Druckausgleich
Druckausgleichkabine
Druckausgleichskabine
Druckautomat