Druckauftrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Druckauftrag(e)s · Nominativ Plural: Druckaufträge
Aussprache [ˈdʀʊkʔaʊ̯ftʀaːk]
Worttrennung Druck-auf-trag
Wortzerlegung Druck2 Auftrag, drucken Auftrag
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Wirtschaft Bestellung gedruckter Exemplare bei einer Druckerei
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Vergabe von Druckaufträgen
als Akkusativobjekt: einen Druckauftrag erteilen, vergeben
Beispiele:
Weil der Betrieb einen großen Druckauftrag verloren hat, muss Personal abgebaut werden. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.2003]
Nur grosse Medienverlage können in diese leistungsfähigen Druckereimaschinen investieren, gerade auch, weil sie Gewinne machen. Die Abstimmungszeitungen werden übrigens auch in diesen Druckzentren versandfertig hergestellt. Bei einem Ja zur Vorlage des eidgenössischen Parlaments bleiben die Druckaufträge in der Schweiz! [Bote der Urschweiz, 02.02.2022]
»Aufgrund der Erfahrungen haben wir bisher für etwa 30 Prozent der Wahlberechtigten Briefwahlunterlagen vorbereitet.« Das seien so um die 2.200 Stück gewesen. Bei einer reinen Briefwahl müssten die Wahlscheine, Wahlbenachrichtigungen und so weiter für 6.800 Wähler gedruckt, eingetütet und rausgeschickt werden. »Wir mussten jetzt erst einmal einen Druckauftrag stoppen, weil wir noch nicht wissen, was passiert«[…]. [Schweriner Volkszeitung, 15.01.2022]
Auch er wollte eine wichtige Kundenbeziehung schützen, denn der zweimal jährlich erscheinende […]Versandkatalog war neben den Telefonbüchern der grösste Druckauftrag in der Schweiz und wurde seit 1910 von Ringier besorgt. [Luzerner Zeitung, 18.12.2021]
Doch wegen der Sparauflagen konnte bisher kein neuer Druckauftrag veranlaßt werden. [Bild, 20.02.1999]
Mit dem Kauf wurde auch der Druckauftrag für die Deutsche Handwerkszeitung übernommen. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.1998]
2.
Informations- und Telekommunikationstechnik Befehl eines Computers oder Programms an einen Drucker, ein Dokument zu drucken, sowie dessen Ausführung
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Druckauftrag anhalten, abbrechen, löschen, ausführen
Beispiele:
Bei mehr als 50 Seiten pro Druckauftrag kommt es fast immer zu Papierstaus. [C’t, 2001, Nr. 24]
Als der Kollege einen Druckauftrag sendete, spuckte der Apparat erst eine Seite mit einer langen Zahlen‑ und Buchstabenfolge aus. [Münchner Merkur, 27.01.2022]
Bislang ist der 3D‑Druck auf Gebäude von 15 Metern Breite, 18 Metern Länge und zehn Metern Höhe beschränkt. Was nicht am Beton, sondern an der Größe des Druckers liegt. Der ist nämlich an ein Stahlgerüst montiert, das zunächst um den Bauplatz installiert wird. Ist das geschehen, arbeitet der Drucker seinen zuvor im Computer festgelegten »Druckauftrag« ab, Schicht um Schicht, Wand für Wand. [Der Tagesspiegel, 16.10.2021]
Wie auf einem Windows PC, müssen sowohl das Windows 10 Mobile Smartphone als auch euer Drucker, bestimmte Treiber unterstützen, um den Druckauftrag auszuführen. [(Anleitung) So druckt ihr mit Windows, 15.09.2017, aufgerufen am 19.08.2020]
Nur noch träge lässt sich mit anderen Anwendungen während eines laufenden Druckauftrags arbeiten. [Die Welt, 11.12.2000]
An die Warteschlangen sendet der Druck‑Server die Druckaufträge, denn sie bieten die notwendigen Einstellungen für Zugriffsbeschränkungen […]. [C’t, 1998, Nr. 15]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Druckauftrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Druckauftrag‹.

Zitationshilfe
„Druckauftrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckauftrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckauflage
Druckarbeit
Druckapparat
Druckanzug
Druckanstieg
Druckausgabe
Druckausgleich
Druckausgleichkabine
Druckausgleichskabine
Druckautomat