Druckausgleich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Druck-aus-gleich
Wortbildung  mit ›Druckausgleich‹ als Erstglied: ↗Druckausgleichkabine · ↗Druckausgleichskabine
eWDG

Bedeutung

Physik
Beispiel:
der Druckausgleich im Körperinneren kann mit einem schnellen Wechsel des Außendrucks nicht Schritt halten

Typische Verbindungen zu ›Druckausgleich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Druckausgleich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Druckausgleich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal habe ich es versucht, bin aber mit dem Druckausgleich nicht zurechtgekommen.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
Wenn die so dicht wie im Moment zusammenliegen, kommt es zu kräftigem Druckausgleich, also starkem Wind.
Bild, 01.02.2000
Die Touristen tragen magnetische Schuhe, und im gesamten Haus gibt es einen Druckausgleich wie im Flugzeug.
Die Welt, 08.10.1999
Deren Wirkung läßt nämlich oft während des Tauchgangs nach, und ein Druckausgleich ist dann nicht mehr möglich.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.1996
Zusätzlich verhindert die Erddrehung, die auf der Nordhalbkugel alle Bewegungen nach rechts ablenkt, eine Weile den direkten Druckausgleich.
o. A. [so.]: Azorenhoch. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Druckausgleich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckausgleich>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckausgabe
Druckauftrag
Druckauflage
Druckarbeit
Druckapparat
Druckausgleichkabine
Druckausgleichskabine
Druckautomat
Drückbank
Druckbeanspruchung