Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Druckersprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Druckersprache · Nominativ Plural: Druckersprachen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Worttrennung Dru-cker-spra-che
Wortzerlegung Drucker Sprache
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Berufssprache der Buchdrucker, Setzer und Schriftgießer, die durch altertümliche, zum Teil humorige Ausdrücke und durch gelehrte Fremdwörter gekennzeichnet ist

Verwendungsbeispiele für ›Druckersprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist zumeist die Druckersprache eines speziellen Druckers, kann aber auch beispielsweise eine PDF‑Datei sein. [C’t, 2000, Nr. 21]
Bei Druckern übernimmt das Protokoll oft auch die Aufgabe, zwischen mehreren Druckersprachen umzuschalten. [C’t, 1996, Nr. 3]
Das setzt ein Lexmark‑Programm dann in die eigene Druckersprache um. [C’t, 2000, Nr. 24]
Matrixdrucker‑Standards setzten Epson mit der Druckersprache ESC/ P und IBM. [C’t, 1990, Nr. 1]
Der Software‑RIP zeigt PS‑, EPS‑ und PDF‑Dateien am Bildschirm an, konvertiert sie in viele Druckersprachen und beherrscht nebenbei noch etliche Dateiformatkonvertierungen. [C’t, 1997, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Druckersprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckersprache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckerschwärze
Druckerpresse
Druckerpatrone
Druckerpapier
Druckermarke
Druckertinte
Druckertreiber
Druckerzeichen
Druckerzeugnis
Druckfahne