Druckflasche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDruck-fla-sche
WortzerlegungDruck1Flasche

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der für die Brennstoffzelle nötige Wasserstoff kommt aus einer handelsüblichen Druckflasche.
Der Tagesspiegel, 22.04.2001
Am nächsten Tag um sechs Uhr hätten sie die im Schnee deponierten Druckflaschen geholt und nach zwölf Stunden den Gipfel erreicht.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.2004
Er wird in sechs Druckflaschen mitgeführt, die hinter den Vordersitzen stehen und jeweils neun Liter fassen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001
Der bärtige Chemieingenieur ist außerdem Herr über 28 Druckflaschen, in denen jeweils 100 Sekunden lange Schnappschüsse der Luft eines bestimmten Flugabschnitts gespeichert sind.
Die Zeit, 10.06.2008, Nr. 24
Leipzig - Nachts schnitten Unbekannte den Zaun eines Gas-Abfüllbetriebes durch, klauten 400 Liter Lachgas in Druckflaschen.
Bild, 12.11.1999
Zitationshilfe
„Druckflasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckflasche>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
druckfeucht
Druckfestigkeit
druckfest
druckfertig
Druckfehlerteufel
Druckform
Druckformular
Druckfreiheit
druckfrisch
Druckgefälle