Druckmuster, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Druckmusters · Nominativ Plural: Druckmuster
Worttrennung Druck-mus-ter
Wortzerlegung  Druck2 Muster
eWDG

Bedeutung

Muster für bedruckte Stoffe
Beispiel:
verschiedene bunte Druckmuster für Stoffe entwerfen

Verwendungsbeispiele für ›Druckmuster‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das rechnerisch geglättete Druckmuster vergleicht eine spezielle Software mit gespeicherten Mustern und erkennt so die Sitzposition.
C't, 2000, Nr. 24
Diese dynamischen Druckmuster könnten auch bei Sicherheitssystemen zum Einsatz kommen, wo an bestimmten Arbeitsplätzen nur autorisiertes Personal sitzen darf.
Die Welt, 07.11.2000
Der Stil von Emanuel Ungaro ist eine originelle Mischung aus bunten Druckmustern und strengen Schnittformen.
Die Welt, 18.01.2003
Zeichne dir auf Papier ein Druckmuster mit einfacher, klarer Form auf, schneide es aus und befestige es mit einer Stecknadel auf der Schnittfläche der Kartoffel.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 115
Das Zentrale Musterungsbüro Greiz legte den behördlichen Vertretern des Handels und den „Gewebedisponenten Industriekonfektion“ 250 neue Druckmuster zur industriellen Verarbeitung vor.
Die Zeit, 18.11.1954, Nr. 46
Zitationshilfe
„Druckmuster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckmuster>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckmittel
Druckmessung
Druckmesser
Druckmaschinenhersteller
Druckmaschine
Druckort
Druckpapier
Druckplatte
Druckposten
Druckpresse