Druckschrift, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Druck-schrift
Wortzerlegung Druck2Schrift
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Druckerei Schriftart für den Druck
Beispiel:
eine passende Druckschrift für den Satz wählen
2.
Nachahmung der Schriftart der Druckerei mit der Hand
Beispiel:
die Überschrift des Aufsatzes in Druckschrift schreiben
3.
gedrucktes Schriftwerk
Beispiel:
Druckschriften verteilen, herstellen

Typische Verbindungen zu ›Druckschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Druckschrift‹.

Verwendungsbeispiele für ›Druckschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selten hat eine Druckschrift durch den späteren Ablauf der Dinge eine so klare Bestätigung erfahren wie diese.
Die Zeit, 02.01.1956, Nr. 01
Bei seinem "Gewerbe" handelte es sich um den Vertrieb kommunistischer Druckschriften.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1933
Ab 1943 war maßgeblich an der Herstellung und Verteilung antifaschistischer Druckschriften beteiligt, wurde 1944 verhaftet und konnte erneut fliehen.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 24942
Die Liste beschränkt sich auf die Druckschriften zur Verteidigung kirchlicher Belange.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 896
Die Beschlagnahme einer Druckschrift sollte ohne richterliche Anordnung vorgenommen werden können.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4312
Zitationshilfe
„Druckschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckschrift>, abgerufen am 30.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckschmerz
Druckschalter
Druckschaden
Drucksache
Druckrohr
Druckschwankung
Druckseite
drucksen
Drucksensor
Druckserei