Druckschrift, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Druck-schrift
Wortzerlegung Druck2 Schrift
eWDG

Bedeutungen

1.
Druckerei Schriftart für den Druck
Beispiel:
eine passende Druckschrift für den Satz wählen
2.
Nachahmung der Schriftart der Druckerei mit der Hand
Beispiel:
die Überschrift des Aufsatzes in Druckschrift schreiben
3.
gedrucktes Schriftwerk
Beispiel:
Druckschriften verteilen, herstellen

Typische Verbindungen zu ›Druckschrift‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Druckschrift‹.

Verwendungsbeispiele für ›Druckschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei seinem "Gewerbe" handelte es sich um den Vertrieb kommunistischer Druckschriften. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1933]
Selten hat eine Druckschrift durch den späteren Ablauf der Dinge eine so klare Bestätigung erfahren wie diese. [Die Zeit, 02.01.1956, Nr. 01]
Die von ihm entworfenen Druckschriften genießen einen fast schon legendären Ruf. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1998]
Die Druckschriften stehen einerseits dem Empfänger zu und müssen andererseits auf gesetzmäßige Weise aus dem Verkehr gezogen werden. [Die Zeit, 13.03.1958, Nr. 11]
Ab 1943 war maßgeblich an der Herstellung und Verteilung antifaschistischer Druckschriften beteiligt, wurde 1944 verhaftet und konnte erneut fliehen. [Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 24942]
Zitationshilfe
„Druckschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckschrift>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckschmerz
Druckschalter
Druckschaden
Drucksache
Druckrohr
Druckschwankung
Druckseite
Drucksensor
Druckserei
Drucksituation