Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Druckseite, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Druckseite · Nominativ Plural: Druckseiten
Aussprache 
Worttrennung Druck-sei-te
Wortzerlegung Druck2 Seite, drucken Seite
eWDG

Bedeutung

gedruckte Seite
Beispiel:
das Buch umfasst 250 Druckseiten

Typische Verbindungen zu ›Druckseite‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Druckseite‹.

Verwendungsbeispiele für ›Druckseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In manchen Passagen ist das rund 450 Druckseiten dicke Werk unverständlich, gelegentlich widerspricht es sogar geltendem Recht. [Die Zeit, 19.09.1997, Nr. 39]
Viel mehr ist auf zwei Druckseiten vielleicht auch nicht möglich. [Die Zeit, 11.02.1980, Nr. 06]
Zunächst einmal legt er wortlos einige Druckseiten auf den Tisch. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2004]
Wer Texte verbreiten will, kommt auf rund 180 Druckseiten je Minute. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1997]
Und danach folgt auf acht Druckseiten der Hymnus des großen Dichters auf einen größeren Dichter. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 263]
Zitationshilfe
„Druckseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Druckseite>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckschwankung
Druckschrift
Druckschmerz
Druckschalter
Druckschaden
Drucksensor
Druckserei
Drucksituation
Drucksorte
Druckspalte