Drudel, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum)
Worttrennung Dru-del
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

witziges Rätsel, das darin besteht, dass ein zu erratender Gegenstand aus einer ungewöhnlichen Perspektive oder in einem ungewöhnlichen Ausschnitt gezeichnet wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Drudel m. n. Bilderrätsel, eingedeutscht (Mitte 20. Jh.) aus amerik.-engl. droodle, einer Bezeichnung seines Erfinders R. Price, zusammengebildet aus engl. doodle ‘Gekritzel’ und engl. riddle ‘Rätsel’.
Zitationshilfe
„Drudel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drudel>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drude
Drud
Druckzentrum
Druckzeile
Druckwirkung
drudeln
Drudenfuß
Drudenstein
Drugstore
Druide