Drudenfuß, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dru-den-fuß
Wortzerlegung DrudeFuß
eWDG, 1967

Bedeutung

Zauberzeichen   in einem Zuge gezeichneter fünfeckiger Stern, Pentagramm
Beispiel:
daß ich hinausspaziere, / Verbietet mir ein kleines Hindernis: / Der Drudenfuß auf Eurer Schwelle [GoetheFaustI 1395]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Drude · Drudenfuß
Drude f. ‘Dämon, Unholdin, Zauberin, Hexe, Schreckgespenst’, ahd. trut(a), mhd. trut(e) (13. Jh.). Herkunft ungesichert; vielleicht eine schwundstufige Bildung zu ↗treten (s. d.). Drudenfuß m. der als dämonischer Fußabdruck gedeutete fünfzackige Stern (Pentagramm) in der Heraldik, auch Abwehrzeichen gegen nächtliche Dämonen, spätmhd. trutenvuoz.

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Bärlapp · Drudenfuß · Gichtmoos · Harnkraut · ↗Hexenkraut · Krampfkraut · Schlangenmoos
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Mistel · ↗Mistelzweig  ●  Albranken  ugs. · Donnerbesen  ugs. · Drudenfuß  ugs. · Heiligkreuzholz  ugs. · ↗Hexenbesen  ugs. · Hexenchrut  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Drudenfuß · Drudenstern · ↗Pentagramm · ↗Pentalpha
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Drudenfuß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Drudenfuß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Drudenfuß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er rollte die Augen, schrieb einen Drudenfuß gegen den Wachsstock in die Luft.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 1001
Und die Drudenfüße auf ihren Stirnen verwischen sich mehr und mehr, lösen sich auf im Schweiß, werden langsam ausgelöscht.
Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 47
Es geht darin um ein Galgengerüst, um Drudenfüße, die Ökologie der Erde und Gänseblümchen.
Die Zeit, 25.09.1987, Nr. 40
Denn verbindet man die Innenseiten ihrer fünf Blätter, bildet sich ein Pentagramm, ein Drudenfuß - das uralte Zeichen, das vor bösen Geistern bewahren soll.
Die Welt, 28.05.2003
Vor Eintritt des Medienzeitalters schenkten die Menschen ihr Vertrauen aber ebenso gerne dem Drudenfuß.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.2003
Zitationshilfe
„Drudenfuß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Drudenfu%C3%9F>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drudeln
Drudel
Drude
Drud
Druckzentrum
Drudenstein
Drugstore
Druide
Druidenstein
druidisch