Duftdrüse

WorttrennungDuft-drü-se
WortzerlegungDuftDrüse
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bei Tieren   Drüse, die Duftstoffe absondert

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun besitzen herkömmliche Hasen bekanntlich unter dem Kinn eine Duftdrüse.
Die Zeit, 14.03.2011, Nr. 11
Selbst bei Wasserbewohnern können Duftdrüsen beim Liebesspiel in Tätigkeit treten.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 240
Sein Fleisch und sein Fell sowieso, aber auch die Nagezähne wurden in schmucke Amulette umgewandelt, und den Duftdrüsen schrieb man eine potenzfördernde Wirkung zu.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.1995
Beim Moschustier (eine Gazellenart), bei der Zibetkatze und dem Kanadischen Biber wird das Duftsekret aus der Duftdrüse, die zwischen Genitalien und After angeordnet liegt, abgesondert.
Die Zeit, 29.09.1978, Nr. 40
Zitationshilfe
„Duftdrüse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Duftdrüse>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Duftbruch
Duftbild
Duftbesen
Duft
Dufflecoat
dufte
duften
düftereich
düfteschwer
Duftgebilde