Dunkelfeld, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dunkelfeld(e)s · Nominativ Plural: Dunkelfelder
Worttrennung Dun-kel-feld
Wortzerlegung dunkelFeld

Thesaurus

Synonymgruppe
Dunkelfeld · Dunkelzahl · ↗Dunkelziffer · nicht näher bekannte Anzahl · unbekannte Zahl  ●  ↗(nur die) Spitze des Eisbergs  fig.
Assoziationen
  • im Dunkeln bleiben · im Verborgenen liegen · nicht erkennbar sein · nicht zu erkennen sein · verborgen bleiben  ●  im Dunkeln liegen  fig.

Typische Verbindungen zu ›Dunkelfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dunkelfeld‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dunkelfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der große Rest verberge sich im Dunkelfeld, weil viele Verbrechen gar nicht mehr angezeigt werden.
Die Welt, 13.03.2002
Aber das Dunkelfeld ist besonders groß, so daß wir von einem bedrückenden Problem ausgehen müssen.
Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41
Das "Dunkelfeld" sei nach wie vor hoch, werde aber zunehmend "aufgehellt".
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2001
Es kann auch heißen, dass die Opfer sich öfter aus dem riesigen Dunkelfeld herauswagen und Anzeige gegen ihre Peiniger erstatten.
Der Tagesspiegel, 18.12.2004
Die Polizei zählt das Delikt zu den Erscheinungsformen der organisierten Kriminalität mit großem Dunkelfeld.
o. A. [pra]: Schutzgelderpressung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„Dunkelfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dunkelfeld>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dunkelfarbig
dunkelfarben
Dunkeldeutschland
dunkeldeutsch
dunkelbraun
Dunkelfuchs
dunkelgebeizt
dunkelgeflammt
dunkelgekleidet
dunkelgelb