Dunkelwerden, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dunkelwerdens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungDun-kel-wer-den
formal verwandt mitwerden
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
er las bis zum Dunkelwerden
sie kamen noch vor(m) Dunkelwerden an
Bei Dunkelwerden marschierten wir in ein Tal mit einem Kirchdorf drin [RennKrieg406]

Verwendungsbeispiele für ›Dunkelwerden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Dunkelwerden gab es kein Licht, und was da auch noch klapperte, irgend etwas hörte hin.
Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20
Wenn sie nur vor dem Dunkelwerden nach Hause kommen wollte.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 363
Bei Dunkelwerden marschierten wir in ein Tal mit einem Kirchdorf drin.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 323
Es tut gut, nach dem Dunkelwerden allein zu sein, eine Zigarette zu rauchen, in einem Buch zu blättern, aus dem Fenster zu schauen.
Süddeutsche Zeitung, 05.02.2000
Das Gefecht ging zu Ende, als wir kamen, und beim Dunkelwerden räumten die Franzosen den Platz.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„Dunkelwerden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dunkelwerden>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dunkelweiß
dunkeltönend
Dunkelstrom
dunkelrot
dunkeln
Dunkelwolken
Dunkelzelle
Dunkelziffer
Dunkelzone
dunken