Dunstschwaden, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dunst-schwa-den
Wortzerlegung DunstSchwaden1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Bergspitzen sind in Dunstschwaden gehüllt

Verwendungsbeispiele für ›Dunstschwaden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In moderaten, durchschaubaren Dunstschwaden geht unbemerkt eine Ära zu Ende.
Die Zeit, 16.10.2006, Nr. 42
Dunstschwaden hüllen den Tisch ein, sie ziehen durch das halbe Restaurant, und Fett sprenkelt die Tischdecke.
Die Zeit, 16.02.1987, Nr. 07
Fünf dunkle Gesichter blicken kurz aus den Dunstschwaden auf und widmen sich sofort wieder ihren Maschinen.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.2002
Der Mann beschwerte sich am rechten Ort über die Dunstschwaden und die auf Fenstersimsen und Fassadenvorsprüngen wachsende Fettschicht.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998
Abseits der Menschenmassen, die sich durch Dunstschwaden von Bratwurst, Fisch und Knoblauchsauce schieben, haben Landmaschinen-Händler ausgestellt.
Die Welt, 22.01.2000
Zitationshilfe
„Dunstschwaden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dunstschwaden>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dunstschleier
Dunstschicht
Dünstobst
Dunstmasse
Dunstkreis
Dunststreifen
dunstverhangen
Dunstwolke
Dünung
Duo