Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Durcheinander, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Durcheinanders · Nominativ Plural: Durcheinander · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Durch-ei-nan-der · Durch-ein-an-der
eWDG

Bedeutung

Unordnung, Chaos
Beispiele:
im Zimmer, Ort, Land herrschte, gab es ein heilloses Durcheinander
saloppim Zimmer, Ort, Land herrschte, gab es ein tolles, wüstes Durcheinander
Die harte Lagerdisziplin … war im allgemeinen Durcheinander der letzten Tage untergegangen [ ApitzNackt508]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

durch · durchaus · durchweg · durcheinander
durch Präp. Adv. Ahd. thuruh ‘durch, wegen, über’ (8. Jh.), mhd. durch, dur, asächs. thurh, thuru, mnd. dȫr, dörch, aengl. þurh, engl. through, mnl. dōre, duere, nl. door, (mit Ablaut) aengl. þerh, got. þaírh (germ. *þurh- und *þerh-) führen mit den außergerm. Verwandten lat. trāns ‘hinüber, hindurch, über … hin, hinaus, jenseits’ (s. trans-, Tradition) und aind. tiráḥ ‘durch, über, abseits’ auf ie. *ter(ə)- ‘hinübergelangen, hindurchdringen, überqueren’, adverbial und präpositional ‘hindurch, über … weg’. Der gutturale Auslaut der germ. Formen vergleicht sich mit der suffixalen Verstärkung in aind. tiraścā́, awest. tarasča ‘durch … hin, über … hin’. Als Präposition wird durch räumlich im Sinne von ‘hinein und wieder hinaus’ (heute häufig ergänzt um hindurch) verwendet, kausal steht es für ‘wegen, auf Grund’ (beide Verwendungsweisen bereits ahd.), modal für ‘mittels, von’. Der adverbiale Gebrauch ‘vorbei’ (zeitlich) und ‘entzwei’ ist weitgehend umgangssprachlich. durch- bildet seit ahd. Zeit (trennbare oder untrennbare) Verbalkomposita, vgl. durchbrechen, -bringen, -gehen, -laufen, -stechen. durchaus Adv. anfangs räumlich ‘ganz hinaus, hindurch’ (14. bis 17. Jh.), dann ‘völlig, ganz und gar, unbedingt, überall, fortwährend’ (15. Jh.). durchweg Adv. ‘ganz hindurch’ (17. Jh.), dann ‘ohne Ausnahme’ (18. Jh.). durcheinander Adv. ‘miteinander, nebeneinander, vermischt’ (Anfang 15. Jh.), dann ‘ungeordnet, wirr, verwirrt’ (16. Jh.), Zusammenrückung von durch und einander (s. d.); substantiviert Durcheinander n., älter auch m. ‘Chaos, Wirrwarr, Unordnung’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Mix (an) · (wilde) Mischung · Chaos · Gemeng(e) · Gemisch · Gewirr · Sammelsurium · Unordnung · Verhau · Wirrnis · Wirrwarr · Wust  ●  (wüstes / regelloses / wildes) Durcheinander  Hauptform · Dschungel  fig. · Pelemele  franz. · Tohuwabohu  hebräisch · Kuddelmuddel  ugs. · Mischmasch  ugs. · Salat  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Durcheinander · Hin und Her · Rummel · Trubel · Wirbel  ●  Gewiggel  ugs., regional
Assoziationen
Synonymgruppe
Durcheinander · Gemengelage · Verflechtungen · unübersichtliche Situation
Synonymgruppe
(ein) Durcheinander (von / an) · Kladderadatsch · wüster Haufen  ●  (der ganze) Salat  fig. · unsortierter Kram  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
Chaos · Durcheinander · Unaufgeräumtheit · Unordnung  ●  kreatives Chaos  floskelhaft, ironisierend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Durcheinander‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durcheinander‹.

Verwendungsbeispiele für ›Durcheinander‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst Ilse kam das Durcheinander denn doch zu bunt vor. [Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 40]
Das halte ich für durchaus möglich bei dem großen Durcheinander, das an der höchsten Stelle damals geherrscht hat. [o. A.: Achtundsiebzigster Tag. Montag, 11. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1394]
Wer glaubt, das Durcheinander sei komplett, hat das dritte Programm noch nicht gestartet. [C't, 1996, Nr. 9]
Doch angesichts des politischen Durcheinanders im Land mag niemand investieren. [Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11]
Wenn wir zu schnell gehen, werden wir nicht aus dem Durcheinander herauskommen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]]
Zitationshilfe
„Durcheinander“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durcheinander>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchdringungsvermögen
Durchdringungsfähigkeit
Durchdringung
Durchdiskutierung
Durchbruchversuch
Durchfahrt
Durchfahrtgebühr
Durchfahrthöhe
Durchfahrtrecht
Durchfahrtsgebühr