Durchleuchtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Durch-leuch-tung
Wortzerlegung durchleuchten -ung
Wortbildung  mit ›Durchleuchtung‹ als Erstglied: Durchleuchtungsgerät  ·  mit ›Durchleuchtung‹ als Letztglied: Röntgendurchleuchtung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Durchleuchten, besonders als ärztliche Untersuchung mit Röntgenstrahlen

Thesaurus

Medizin, Technik
Synonymgruppe
Durchleuchtung · Fluoroskopie
Oberbegriffe
  • Bildgebung · bildgebende Diagnostik · bildgebendes Verfahren
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Durchleuchtung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Durchleuchtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Durchleuchtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von einer wissenschaftlichen Durchleuchtung dieser Medizin fehlt freilich jede Spur. [Die Zeit, 07.12.1984, Nr. 50]
Einige von ihnen ertragen diese Durchleuchtung mühelos, ja sie gewinnen dabei. [Die Zeit, 22.07.1977, Nr. 30]
Das Interesse nach der Durchleuchtung der deutsch‑jüdischen Geschichte ist groß. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1999]
Während es mehrere Stunden dauern könne, einen verdächtigen Container auszupacken, sei die Durchleuchtung samt Auswertung in einer halben Stunde erledigt. [Süddeutsche Zeitung, 06.08.1996]
Hand in Hand mit der praktischen Nutzbarmachung der neuen Techniken ging ihre wissenschaftliche Durchleuchtung. [Welles, C. Bradford: Die hellenistische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 7910]
Zitationshilfe
„Durchleuchtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Durchleuchtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchleitungsrecht
Durchleitung
Durchlaufzeit
Durchlaufprobe
Durchlauferhitzer
Durchleuchtungsgerät
Durchlässigkeit
Durchlöcherung
Durchlüftung
Durchmarsch